Buchcover von Wenn das Leben keinen Sinn mehr macht
Buchtitel:

Wenn das Leben keinen Sinn mehr macht

Eine Untersuchung zu Suiziden und Suizidversuchen bei Menschen mit einer psychischen Erkrankung in gemeindepsychiatrischer Betreuung

AV Akademikerverlag (06.06.2012 )

Books loader

Omni badge gutscheinfähig
ISBN-13:

978-3-639-42376-1

ISBN-10:
3639423763
EAN:
9783639423761
Buchsprache:
Deutsch
Klappentext:
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Suizidalität ist ein Thema, welches sich in der Menschheitsgeschichte weit zurück­verfolgen lässt. Die Anzahl der jährlichen Suizide übersteigt die Anzahl anderer nicht natürlicher Todesformen weit. Aufgrund dieser hohen Zahlen stellt sich die Frage, welche Menschen sich unter welchen Bedingungen das Leben nehmen. Besonders häufig sind Menschen mit psychischen Erkran­kungen betroffen. In der stationären Psychiatrie kommen den Faktoren Geschlecht, Diagnose, Alter, Familienstand, Kinderzahl, Suizidalität in der Familie oder der eigenen Vorgeschichte und der sozialen Integration eine ent­schei­dende Rolle bei der Entstehung von Suizidalität zu. Liegen diese Risiko­fak­toren auch bei einer gemeindepsychiatrisch betreuten Stichprobe suizi­daler, psychisch kranker Menschen vor? Gibt es bestimmte Konstellationen der Risikofaktoren, die risikoerhöhend wirken? Kann aufgrund dieser Faktoren eine Risikoeinschätzung bezüglich Suizidalität von psychisch kranken Men­schen getroffen werden? In diesem Buch wird eine retrospektive Vergleichsgruppenuntersuchung vor­ge­stellt, die Antworten auf diese Fragestellungen liefern soll.
Verlag:
AV Akademikerverlag
Webseite:
http://www.akademikerverlag.de/
von (Autor):
Birte Ernst
Seitenanzahl:
140
Veröffentlicht am:
06.06.2012
Lagerbestand:
Lieferbar
Kategorie:
Psychologie
Preis:
49,00 €
Stichworte:
Suizid, Selbstmord, Selbsttötung, Parasuizid, Suzidversuch, Suizidaliät, Suizident, Suizidant

Books loader

Newsletter

Adyen::amex Adyen::mc Adyen::visa Adyen::cup Adyen::unionpay Paypal Überweisung

  0 Produkte im Warenkorb
Warenkorb bearbeiten
Loading frontend
LOADING