Buchcover von Vom Content über die User Essence zum Lieblingsfilm
Buchtitel:

Vom Content über die User Essence zum Lieblingsfilm

Fiktionale Qualität im Trend von Digitalisierung und Individualisierung

AV Akademikerverlag (16.12.2014 )

Books loader

Omni badge gutscheinfähig
ISBN-13:

978-3-639-72896-5

ISBN-10:
3639728963
EAN:
9783639728965
Buchsprache:
Deutsch
Klappentext:
Im Zuge der digitalen Evolution bedarf der bisher einseitig geführte Diskurs über mediale Qualität einer Erneuerung jenseits von Quoten, Clicks und Likes. In Abgrenzung vom ökonomistisch geprägten Content-Begriff des Medienmanagements steht der "Gehalt" fiktionaler Inhalte im Fokus. Aus Sicht des individuellen Nutzers empfiehlt sich eine Differenzierung zwischen journalistischer Qualität und fiktionaler Essence. In heuristischer Reinform manifestiert sich der individuelle relationale Nutzen fiktionaler Medienangebote (User Essence) in unseren Lieblingsfilmen, deren Wert sich durch wiederholte Nutzung sogar noch steigert. Im Entdeckungszusammenhang von Digitalisierung und Individualisierung sind Lieblingsfilme somit Content-Prototypen an der Schnittstelle zwischen ökonomischer und kultureller Wertschöpfung: Was dem Individuum der Wiederholungsnutzen seines Lieblingsfilms, ist dem Sendeunternehmen mit öffentlichem Auftrag und beschränkten Mitteln die Mehrfachverwertbarkeit fiktionaler Eigenproduktionen im Sinne des Programmvermögens. Unter diesem Aspekt erfolgt eine handlungstheoretisch geleitete Annäherung an das kaum untersuchte Phänomen 'Lieblingsfilm'.
Verlag:
AV Akademikerverlag
Webseite:
http://www.akademikerverlag.de/
von (Autor):
Stefan Hoffmann
Seitenanzahl:
204
Veröffentlicht am:
16.12.2014
Lagerbestand:
Lieferbar
Kategorie:
Medienwissenschaft
Preis:
41,90 €
Stichworte:
Konvergenz, Fiktion, Content Management, Medienqualität, kulturelle Wertschöpfung, User Essence, Lieblingsfilm

Books loader

Newsletter

Adyen::amex Adyen::mc Adyen::visa Adyen::cup Adyen::unionpay Paypal Überweisung

  0 Produkte im Warenkorb
Warenkorb bearbeiten
Loading frontend
LOADING