Buchcover von Solvency II
Buchtitel:

Solvency II

und die Auswirkungen auf den österreichischen Versicherungsmarkt

AV Akademikerverlag (04.03.2015 )

Books loader

Omni badge gutscheinfähig
ISBN-13:

978-3-639-80603-8

ISBN-10:
3639806034
EAN:
9783639806038
Buchsprache:
Deutsch
Klappentext:
Dieses Buch behandelt zentral die aufsichtsrechtlichen Bestimmungen für Versicherungen unter Solvency II, die derzeit (2009) auf europäischer Ebene entwickelt und auch in Österreich gültig sein werden. Solvency I war von Anfang an nur als Übergangslösung gedacht und soll möglichst bald durch flexiblere und risikoadäquate Bestimmungen ersetzt werden. Dabei kommt ein Drei-Säulen-System, ähnlich dem von Basel II zum Einsatz, das die Eigenmittelausstattung, das Risikomanagement und Publizitätsbestimmungen der Versicherungen an die nationalen Aufsichtsbehörden regelt. Um dieses Modell zu testen wurden bereits 4 Feldstudien, die Quantitative Impact Studies, durchgeführt. Einige Unternehmen haben noch Probleme mit den Änderungen in der Ermittlung des Solvenzkapitals, des Mindestkapitalbedarfs und einiger neuer Bewertungsvorschriften. Auf österreichischer Ebene gibt die FMA dem heimischen Versicherungsmarkt bis zur Durchführung einer möglichen 5. Feldstudie eine weitere Möglichkeit sich auf die umfangreichen Umstellungen vorzubereiten. Dieser Versicherungsmarkt unterscheidet sich von anderen in der EU, weil es viele kleine und mittelgroße Versicherungen mit geringen Marktanteilen gibt.
Verlag:
AV Akademikerverlag
Webseite:
http://www.akademikerverlag.de/
von (Autor):
Christoph Emanuel Gluszko
Seitenanzahl:
116
Veröffentlicht am:
04.03.2015
Lagerbestand:
Lieferbar
Kategorie:
Betriebswirtschaft
Preis:
54,90 €
Stichworte:
Eigenmittel, Österreich, Versicherung, Solvency, Solvabilität

Books loader

Newsletter

Adyen::diners Adyen::jcb Adyen::discover Adyen::amex Adyen::mc Adyen::visa Adyen::cup Adyen::alipay Adyen::unionpay Adyen::paypal Paypal CryptoWallet Überweisung

  0 Produkte im Warenkorb
Warenkorb bearbeiten
Loading frontend
LOADING