Buchcover von Satire als Ausdruck politischen Willens?
Buchtitel:

Satire als Ausdruck politischen Willens?

Eine Befragung von Wählern der PARTEI

AV Akademikerverlag (05.02.2015 )

Books loader

Omni badge gutscheinfähig
ISBN-13:

978-3-639-79261-4

ISBN-10:
3639792610
EAN:
9783639792614
Buchsprache:
Deutsch
Klappentext:
Im Mai 2014 gelang der Partei "Die PARTEI" die Sensation: Dank einem Wahlergebnis von 0,6 Prozent konnte sie mit Martin Sonneborn einen Parlamentarier ins Europaparlament entsenden. Zehn Jahre zuvor war Die PARTEI aus der Redaktion der Zeitschrift Titanic heraus gegründet worden und ist seitdem vor allem durch satirische Programmatik, wie etwa der Forderung nach einem Wiederaufbau der Berliner Mauer aufgefallen. Die Existenz von Satireparteien ist nicht neu. Bereits 1911 hatte der Schriftsteller Jaroslav Hašek in Prag die "Partei des gemäßigten Fortschritts in den Schranken der Gesetze" gegründet. Während elektoraler Erfolg den früheren Satireparteien jedoch zumeist versagt blieb, gelang es in den 1990er Jahren in Polen der "Polnischen Partei der Bier-Freunde" ins Parlament einzuziehen. Und 2010 wurde der Komiker Jón Gnarr mit seiner "Besten Partei" Bürgermeister von Reykjavik. Doch wie ist es möglich, dass Wähler einer Partei ihre Stimme geben, die mit offenkundig grotesken Forderungen kandidiert und durch bizarre Aktionen auffällt? Der Autor hat in seiner Bachelorarbeit im Vorfeld der Europawahl 2014 zehn Wählerinnen und Wähler der PARTEI zur Motivation ihrer Stimmabgabe befragt.
Verlag:
AV Akademikerverlag
Webseite:
http://www.akademikerverlag.de/
von (Autor):
Jan Vahlenkamp
Seitenanzahl:
140
Veröffentlicht am:
05.02.2015
Lagerbestand:
Lieferbar
Kategorie:
Politische Wissenschaft und Politische Bildung
Preis:
55,90 €
Stichworte:
Die Partei, Martin Sonneborn, Bundestagswahl 2013, Europawahl 2014, Satirepartei, Spaßpartei, Titanic, Satire

Books loader

Newsletter

Adyen::amex Adyen::mc Adyen::visa Adyen::cup Adyen::alipay Adyen::unionpay Paypal CryptoWallet Überweisung

  0 Produkte im Warenkorb
Warenkorb bearbeiten
Loading frontend
LOADING