Buchcover von Identität verkaufen
Buchtitel:

Identität verkaufen

Zur Architektur von Marken- und Traditionsprodukten

Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften (08.04.2012 )

Books loader

Omni badge gutscheinfähig
ISBN-13:

978-3-8381-3230-3

ISBN-10:
3838132300
EAN:
9783838132303
Buchsprache:
Deutsch
Klappentext:
Sind die Produkte von heute das, was noch vor wenigen Jahrzehnten die Menschen selbst waren: unverwechselbare, nicht austauschbare Entitäten voller Charakter und Eigenart? Autor Thomas Widter analysiert Produktbeschreibungen und Marketingtexte - und zeigt auf, dass sie Darstellungsmethoden verwenden, die ursprünglich zur (psychoanalytischen) Beschreibung des Menschen entwickelt wurden. Im Zentrum der Betrachtung steht der Begriff der „Identität“, verstanden im Sinne E. Eriksons als einzigartige innere Bestimmtheit und Bezogenheit auf eine feste Ordnung. Anhand dieses Brechungspunkts weist Widter eine Verschiebung nach: Während das postmoderne menschliche Individuum als zunehmend beliebig und austauschbar gedacht wird (Stichwort „Verdinglichung“), erscheinen zahlreiche Produkte als klar bestimmbare, unverrückbare Größen, die im Alltag auf narrativer Ebene vorgeben, als diejenigen Ankerpunkte zu fungieren, welche einst durch den Menschen selbst gestellt wurden. Die Mechanismen dieser „Vermenschlichung“ von Produkten bündelt der Autor zu neun Prinzipien, die er unter anderem in Marketing-Texten nachweist.
Verlag:
Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften
Webseite:
https://www.svh-verlag.de
von (Autor):
Thomas Widter
Seitenanzahl:
504
Veröffentlicht am:
08.04.2012
Lagerbestand:
Lieferbar
Kategorie:
Philosophie
Preis:
115,90 €
Stichworte:
Marketing, Entfremdung, Verdinglichung, Erik Erikson, postmoderne Identität, Narrative Identität, Vermenschlichung, Identität von Produkten

Books loader

Newsletter

Adyen::amex Adyen::mc Adyen::visa Adyen::cup Adyen::unionpay Paypal CryptoWallet Überweisung

  0 Produkte im Warenkorb
Warenkorb bearbeiten
Loading frontend
LOADING