Buchcover von Ende des Schreckens
Buchtitel:

Ende des Schreckens

Gewalt in der niederländischen Literatur von Frauen 1990-1999

AV Akademikerverlag (08.06.2012 )

Books loader

Omni badge gutscheinfähig
ISBN-13:

978-3-639-42439-3

ISBN-10:
3639424395
EAN:
9783639424393
Buchsprache:
Deutsch
Klappentext:
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Über Gewalt wurde immer schon viel diskutiert, sowohl als gesellschaftliches Phänomen als auch als Motiv der Literatur. Folgt man den verschiedenen Gewaltdiskursen wird schnell deutlich, dass in der Diskussion traditionell implizit oder explizit beinahe immer Gewalt als "männlich" definiert wurde. Dies führte dazu, dass Frauen als Subjekt der Gewalt lange kaum wahr­genommen wurden und dass Frauen als Autorinnen von Literatur über Gewalt nahezu unbeachtet blieben. Das Buch zeigt anhand niederländischer Literatur, wie Autorinnen in den neunziger Jahren das Motiv der Gewalt von und gegen Frauen verarbeiteten. Im Bezug auf die Themen Gewalt gegen Partner, Vergewaltigung, sexueller Missbrauch und Mord sind viele Beispiele auszumachen, die sich im Darstellungsmodus signifikant von der weiblichen Motivtradition unterscheiden. Cornelia Kun zeigt, wie Klischees Denken und Wahrnehmung zum Thema Gewalt bestimmen und gibt somit nicht nur einen Überblick über die zeitgenössische niederländische Literatur, sondern bietet neue Perspektiven auf ein gesellschaftliches Phänomen von höchster Aktu­a­lität.
Verlag:
AV Akademikerverlag
Webseite:
http://www.akademikerverlag.de/
von (Autor):
Cornelia Kun
Seitenanzahl:
312
Veröffentlicht am:
08.06.2012
Lagerbestand:
Lieferbar
Kategorie:
Übrige Germanische Sprachwissenschaft / Literaturwissenschaft
Preis:
59,00 €
Stichworte:
Gender, Feminismus, Gewalt, sexueller Missbrauch, Mord, niederländische Literatur, Vergewaltgigung

Books loader

Newsletter

Adyen::amex Adyen::mc Adyen::visa Adyen::cup Adyen::alipay Adyen::unionpay Paypal CryptoWallet Überweisung

  0 Produkte im Warenkorb
Warenkorb bearbeiten
Loading frontend
LOADING