Buchcover von Cybermobbing
Buchtitel:

Cybermobbing

Überblick und kritische Würdigung des neuen § 107c StGB

Saarbrücker Verlag für Rechtswissenschaften (23.03.2016 )

Books loader

Omni badge gutscheinfähig
ISBN-13:

978-3-86194-252-8

ISBN-10:
3861942526
EAN:
9783861942528
Buchsprache:
Deutsch
Klappentext:
Die stetige Zunahme der Internetnutzung – insbesondere der sozialen Netzwerke – und die damit einhergehenden Missbrauchsrisiken führten dazu, im Rahmen der StGB-Reform 2015 einen eigenen Cybermobbing-Tatbestand in das StGB aufzunehmen. Die vorliegende Arbeit analysiert das Für und Wider der gesetzlichen Neuregelung. In einer in immer größerem Umfange digitalisierten und transparenten Welt sind die Ehre und der Schutz der Persönlichkeit Rechtsgüter, die immer bedeutender und wertvoller erscheinen. Besonders die zunehmende Vernetzung und Leichtfertigkeit in sozialen Netzwerken bieten erweiterte Einblicke in die Privatsphäre und damit Angriffsfläche für Missbrauch. Cybermobbingopfer sind aufgrund fortgesetzter Belästigung und meist enormer Reichweite und Verbreitung über das Internet und soziale Medien hohen psychischen Belastungen ausgesetzt, die auch schwere gesundheitliche Schäden nach sich ziehen können. Die bisherigen Möglichkeiten, strafrechtlich gegen Cybermobbing vorzugehen, waren zu eingeschränkt.
Verlag:
Saarbrücker Verlag für Rechtswissenschaften
Webseite:
https://www.svr-verlag.de/
von (Autor):
Philipp Juhász
Seitenanzahl:
140
Veröffentlicht am:
23.03.2016
Lagerbestand:
Lieferbar
Kategorie:
Strafrecht, Strafprozessrecht, Kriminologie
Preis:
44,90 €
Stichworte:
Internet, Cybermobbing, § 107c StGB, soziale Netzwerke, Strafrecht, StGB-Reform, Fortgesetzte Belästigung, Telekommunikation, Computersystem

Books loader

Newsletter

Adyen::amex Adyen::mc Adyen::visa Adyen::cup Adyen::alipay Adyen::unionpay Paypal Überweisung

  0 Produkte im Warenkorb
Warenkorb bearbeiten
Loading frontend
LOADING