Buchcover von Anni Albers
Buchtitel:

Anni Albers

New York City

Vent (25.01.2012 )

Books loader

Omni badge gutscheinfähig
ISBN-13:

978-613-8-62502-5

ISBN-10:
6138625021
EAN:
9786138625025
Buchsprache:
Deutsch
Klappentext:
Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Anni Albers (* 12. Juni 1899 als Anneliese Fleischmann in Berlin; † 9. Mai 1994 in Orange, Connecticut) war eine deutsch-amerikanische Textilkünstlerin, Weberin und Grafikerin. Sie zählt zu den Künstlern des Bauhauses. Schon während der Schulzeit erhielt Anni Albers privaten Kunstunterricht. Mit 1916 trat sie in das von Martin Brandenburg geführte Studienatelier für Malerei und Plastik in Berlin ein und absolvierte dort eine dreijährige akademische Ausbildung. Nachdem sie erfolglos versucht hatte, an der Dresdner Akademie Malerei zu studieren, ging sie 1919 nach Hamburg an die Kunstgewerbeschule. Schließlich begann Albers 1922 ein Studium am Staatlichen Bauhaus in Weimar. Sie nahm zunächst am Vorkurs bei Johannes Itten und Georg Muche teil, danach in der Weberei des Bauhauses. Ab Mitte der zwanziger Jahre richtete sich die Weberei des Bauhauses zunehmend auf die industrielle Verwertbarkeit von Textilien. In diesem Zusammenhang ist die Diplomarbeit der Künstlerin zu sehen, die sie 1929/30 fertigstellte. Sie entwickelte hierfür einen Spannstoff: „ein lichtreflektierendes, schalldämpfendes und leicht zu reinigendes Material aus Baumwolle und Cellophan für die Fenster einer Aula“.
Verlag:
Vent
Webseite:
http://www.betascript-publishing.com
Herausgegeben von:
Dagda Tanner Mattheus
Seitenanzahl:
116
Veröffentlicht am:
25.01.2012
Lagerbestand:
Lieferbar
Kategorie:
Geisteswissenschaften allgemein
Preis:
39,00 €
Stichworte:
Akademie, Malerei, Hamburg, Kunstgewerbeschule, Studium, Bauhaus

Books loader

Newsletter

Adyen::amex Adyen::mc Adyen::visa Adyen::cup Adyen::unionpay Paypal Überweisung

  0 Produkte im Warenkorb
Warenkorb bearbeiten
Loading frontend
LOADING